Gelenk- und Fußchirurgie Mittelhessen  
 
 
   
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
 
 
 

 

 
   
 
   
 
Die Stoffella-Methode
 
 

Die Operationsmethode nach Dr. Stoffella aus Wien hat sich bewährt und bietet für den Patienten zwei wichtige Vorteile: eine optimale Korrektur und eine schnelle Belastbarkeit nach der Behandlung.

Eine Besonderheit ist dabei die so genannte Halluxspange. Dieses aktive Knochenverbindungsimplantat leitet die Kräfte im Fuß optimal weiter. Der winkelförmige Knochenschnitt und die abstützende Wirkung der Halluxspange ergeben eine hohe Primärstabilität.


Ablauf der Operation

Für die genaue Planung der OP ist eine Röntgenaufnahme im Stehen erforderlich. Meist wird der Eingriff ambulant durchgeführt. In der Regel wird nur ein Fuß operiert; der zweite kann nach Entfernung der Halluxspange behandelt werden. Die Dauer des Eingriffs beträgt 30 bis 45 Minuten.


Die ersten Schritte danach…

Dank dieser dynamischen Fixation des 1. Mittelfußstrahls ist ihr Fuß sofort belastbar. Mit Rücksicht auf die Wundheilung sollten sie den operierten Fuß aber zunächst schonen. Bis zur Nahtentfernung nach 10-14 Tagen genügt meist ein leichter Wundverband. Nach 2 bis 3 Wochen können Sie in der Regel ihre berufliche Tätigkeit wieder aufnehmen. Nach Abheilung der Osteothomie kann das Implantat durch einen kleinen Eingriff entfernt werden.

 


Körperferne Umstellung der Großzehe nach der Stoffella-Methode

 

Lesen Sie hier weiter!